Durch Simulatoren von Mevea konnte Hydroline neue Arten digitaler Produkte entwickeln und neue Geschäftsmöglichkeiten wahrnehmen

Hydroline ist ein finnisches Familienunternehmen, das Hydraulikzylinder entwickelt und herstellt. Im Jahr 2014 beschloss Hydroline, seinem Portfolio digitale Produkte hinzuzufügen. Allerdings gab es keine Möglichkeit, den Kunden diese Produkte zu präsentieren. Mevea bot dem Unternehmen einen Baggersimulator, der das Problem löste.

Hydroline verwendet den Simulator nicht nur, um den Kunden seine Produkte zu präsentieren, sondern auch zur Durchführung von Softwaretests.

– „Der Simulator verwendet aktuelle hydraulische Komponentenmodelle. So erhalten wir alle notwendigen Sensordaten“, sagt Manu Leinonen, Vizepräsident für Konstruktion und F&E bei Hydroline.

Bevor die Entscheidung getroffen wurde, mit wem eine Partnerschaft eingegangen werden solle, verglich Hydroline die verschiedenen Simulatoranbieter. Es stellte sich heraus, dass Mevea die beste Wahl war.

– „Unser erster Eindruck war, dass Mevea ein sehr innovatives Unternehmen ist, das unserer Industrie neue Arten von Tools bieten kann. Letzten Endes war es recht einfach, sich für Mevea zu entscheiden. Die Mitarbeiter von Mevea haben uns kräftig unterstützt, besonders auf technischer Seite“, sagt Leinonen.

Ein wichtiges Tool in der Produktentwicklung

Das neueste und vielversprechendste Ergebnis der Partnerschaft war LEO. Hierbei handelt es sich um eine neuartige Technologie, die zur Überwachung des Zustands der Hydraulikzylinder eingesetzt wird.

– „LEO sammelt und analysiert die Zylinder betreffende Sensordaten und berechnet die geschätzte Lebensdauer der Zylinder. Das System wurde teilweise mit Hilfe des Simulators entwickelt“, berichtet Leinonen.

– „Ohne die Tools von Mevea würde uns eines der Schlüsselelemente unseres Portfolios fehlen“, fährt er fort.

Ein Partner, der einfach weiterempfohlen werden kann

Die Partnerschaft mit Mevea ist so gut, dass es nicht schwer fällt, Mevea auch an andere Unternehmen weiterzuempfehlen. Mit Hilfe des Simulators war es Hydroline möglich, die Entwicklungszeiten seiner Produkte zu verkürzen.

– „Wir sind mit unserer Partnerschaft mit Mevea sehr zufrieden. Ich würde seine Dienstleistungen an Unternehmen weiterempfehlen, die digitale Märkte anzielen. Mit Hilfe von Mevea konnten wir große Schritte auf neue digitale Produkte und sogar auf neue Geschäftsmöglichkeiten zu machen“, schließt Leinonen.

Ich würde seine Dienstleistungen an Unternehmen weiterempfehlen, die digitale Märkte anzielen. Mit Hilfe von Mevea konnten wir große Schritte auf neue digitale Produkte und sogar auf neue Geschäftsmöglichkeiten zu machen.

Manu Leinonen

Manu Leinonen

Vice President, Design and R&D

Hydroline